Hands & Paws together e.V. 


Alle Hunde kommen gechipt, geimpft, entwurmt und ab ca. 1 Jahr kastriert, nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr (nur bei Endstellen/Adoption) in ihr neues Körbchen. 

Vor der Ausreise werden die Hunden ab 1 Jahr auf Mittelmeerkrankheiten getestet. 

Alle unsere Pfoten reisen legal über Traces und nur mit EU- Heimtierausweis.


Gefällt Ihnen ein Hund, benutzen Sie dann bitte den Interessentenbogen - Danke 

Interessentenbogen

Klicken Sie bitte hier





 

  • 38405283_2023895997641441_4297384885846278144_n
  • 33763584_10156366605843917_2628092910783954944_n
  • 37678151_2083183721757088_8717174784850395136_n
  • 37730685_2083176718424455_5013802408824799232_n
  • RAM1 Pauli
  • 37756851_2086183231457137_5259764353959198720_n
  • 41788427_276135519552556_5989011743114788864_n
  • 41820820_266573313975481_1565630486947037184_n (1)

Angsthund

Name:         Oskar

Alter:           geb. 2016

Größe:         ca. 45 cm

 kastriert:     ja

Oskar hat panische Angst vor uns Menschen und aus diesem Grund haben wir uns dafür entschlossen Oskar auf eine private Pflegestelle in Rumänien zubringen, damit er die Angst verliert. Oskar saß immer nur in seiner Hütte, im Shelter, weil er viel zu viel Panik davor hatte, herauszukommen. Eingeschüchtert und nie entspannt eine menschliche Hand gespürt, kam er dann in Rumänien auf eine Pflegestelle. Es hat viel Geduld und liebe Worte gebraucht, doch es können erste Erfolge verbucht werden! Oskar läuft seiner Pflegemama schon ab und zu hinterher und kommt aus seinem Körbchen um seinen Napf in Empfang nehmen zu können. Im Allgemeinen bewegt er sich von Tag zu Tag freier im Haus und zeigt langsam Interesse an anderen Hunden! Auch wenn es keine riesen Sprünge sind, freuen wir uns über jeden kleinen Schritt, den Oskar in Richtung freies, entspanntes Leben macht! Leider leben auf dieser Pflegestelle aber sehr viele Hunde und Oskar kann nicht richtig gefördert werden und es stagniert derzeit. Auf der Pflegestelle dort kann er nicht mehr lange bleiben und müsste wieder ins Shelter zurück, was heißen würde, dass all´ seine Fortschritte umsonst wären, denn im Shelter würde er zu 100% wieder in sein altes Verhaltensmuster rutschen, was wir ihm und unseren Gewissen nicht antun können!                          Wir suchen dringend für Oscar eine Pflegestelle in Deutschland die mit ihm arbeitet, wenn du helfen kannst melde dich bitte bei uns.

Die Patenschaft für diesen armen Kerl haben unsere liebe Marita Gröger und Svenja Rehe übernommen und sichern ihm damit nicht nur sein Futter sondern finanzieren auch die rumänische Pflegestelle! Wir danken euch dafür von Herzen.